MS-Behausung Marke-Eigenbau

von Sylvia

aus Meerschweinchennachrichten des MFiÖ 2/2004

 

Ich hatte jahrelang einen „normalen“ MS-Käfig 100 x 50 cm in Verwendung.

Aber im laufe der Zeit wurde die Anzahl meiner Lieblinge immer größer und da es bis dato in den diversen Tierhandlungen noch keine größeren Käfige gab, überlegte ich mir, wie ich selbst eine für meine Bedürfnisse angepasste „Kiste“ bauen könnte.

Ich entwarf eine Skizze wie das ganze in etwa fertig ausschauen sollte und ging dann daran einen genauen Entwurfsplan zu erstellen.

Da meine MS immer nur in der Bodenschale, ohne Gitter gehalten wurden und jederzeit herauskommen konnten, wollte ich das jetzt ebenso gestalten.

Ich ließ mir weiß beschichtete Platten im Bauhaus nach meiner Aufstellung zuschneiden und auch die Kanten teilweise beschichten. Weiße Platten deshalb, weil die einfach am billigsten sind. Man könnte auch passend zur Wohnungseinrichtung gleich entsprechend färbig beschichtete Platten nehmen.

Ich habe meine fertige MS-Kiste mit einer Klebefolie in „Eiche-hell“ auf den Sichtflächen beklebt. Innen habe ich auf allen Seiten selbstklebende „Klebe-Kanten“ geklebt.

Solche wie man sie auch in Räumen als Abschluss zwischen Boden und Wand verwendet. Dies deshalb, weil gerade an den Rändern die Streu immer sehr nass ist und diese Nässe im laufe der Zeit im Spalt zwischen Bodenplatte und Seitenwänden das Holz zum „aufquellen“ bringen würde. Außerdem bleibt in diesen Fugen der Schmutz stark haften, was die Reinigung erschwert.

Ich weiss das deshalb so genau, weil ich schon vor ca. 20 Jahren einmal eine „Holzkiste“ – damals noch viel einfacher – gebastelt hatte.

 

Die einzelnen Seitenwände sind mit je 2 Schrauben zusammengeschraubt worden.

Aber Achtung! Man muss schon, bevor man die Platten zuschneiden lässt, genau überlegen, wo sie zusammengeschraubt werden sollen, denn danach richtet sich die Länge der Wände. Zum Schluss wird die Bodenplatte aufgeschraubt. Um alles schrauben zu können, ist die Stärke der Platten mit 19 mm gewählt worden. Die Schraublöcher müssen vorher mit einer Bohrmaschine vorgebohrt werden. Die Wände habe ich 17 cm hoch gemacht, damit die MS noch gut auf die seitlichen Dach-Bretter springen können und darunter zum Schlafen auch noch genug Platz finden.

Das linke, breitere Abteil wäre dafür vorgesehen gewesen, später einmal ein Häuschen darauf zusetzen.

Dieses Vorhaben ist jedoch von mir nicht realisiert worden, da meine MS mit dem Platz auf der Ebene sehr gut zurechtkommen.

Die Rampe zum hinein- und herauslaufen könnte noch etwas länger sein, damit sie weniger steil und für die MS noch komfortabler ist. So eine Rampe könnte man auch innen machen, für MS die nicht mehr springen können oder wollen.

Das „Eck“ auf der linken Seite der Kiste ist gemacht worden, weil gleich daran anschließend eine Sitzbank mit Tisch steht und dort eben mehr Platz benötigt wird.

Man könnte so eine MS-Behausung also auch nur Viereckig – was am Einfachsten ist, oder auch um die Ecke bauen, ganz wie man eben Platz hat.

 

Ich hoffe, damit einigen MS-Liebhabern eine Anregung gegeben zu haben und verbleibe mit freundlichen Meerschweinchen-Grüßen.

 

Sylvia

 

 

 

 

 

Selbstbau 1 Selbstbau 2 Selbstbau 3 Selbstbau 4 Selbstbau 5
Selbstbau 6 Selbstbau 7 Selbstbau 8 Selbstbau 9 Selbstbau 10
Selbstbau 11 Selbstbau 12 Selbstbau 13  

 

Design: G. Gotschke/

Alle Bilder sind im Besitz des Vereins der Meerschweinchenfreunde in Österreich und unterliegen dem Copyright.