Trächtigkeit und Geburt

Trächtigkeit und Geburt

Trächtigkeit

Babies

Die Geschlechtsreife der Weibchen erfolgt durchschnittlich in der 6.-8. Woche und die der Männchen in der 8.-12. Woche, wobei nicht selten Beobachtungen gemacht werden, bei denen Meerschweinchen bereits mit 4-5 Wochen dieses Stadium erreichten. Die Zuchtreife erlangt ein Weibchen im 5.-7. Monat bzw. ab einem Gewicht von 600 g. Im Interesse des Tieres ist darauf zu achten, dass das Tier nicht älter als 10-12 Monate für den ersten Wurf ist. Je älter das Weibchen, desto höher das Risiko bei der Geburt.

WICHTIG! Meerschweinchen-Weibchen könnten bis ins hohe Alter trächtig werden, es ist ein Irrglaube, daß ein 7-jähriges Tier nicht mehr aufnehmen kann. Die Folgen sind oft katastrophal und enden meist mit dem Tod des Muttertieres. Das Zuchtgewicht sollte bei Weibchen 1.000 g nicht übersteigen, da sonst die Gefahr einer Trächtigkeitstoxikose besteht.

Der Brunstzyklus dauert ca. 16-19 Tage, das bedeutet, daß das Weibchen ca. alle 3 Wochen gedeckt werden kann. Verantwortungsvolle Züchter nehmen von so einer Vorgansweise Abstand und gewähren dem Muttertiere ausreichende Zuchtpausen.

Die Brunstdauer erstreckt sich von 6 bis 11 Stunden, manchmal auch 24 Stunden. Die erste Brunst nach dem Werfen erfolgt bereits 2-15 Stunden danach, das bedeutet, dass ein beisitzender Bock sofort wieder die Möglichkeit bekommt, das Weibchen zu decken. Daher ist das rechtzeitige Herausnehmen wichtig.

Anzeichen der Brunst sind Schleimabsonderungen im Genitalbereich, welche man bei einer Kontrolle leicht erkennen kann. Weiters kommt es zum Absetzen eines Schleimpfropfens (ca. 5-10 mm x 10-15 mm groß) den man gelegentlich findet. Die Trächtigkeitsdauer beträgt durchschnittlich 68 Tage, Schwankungen zwischen 63 und 72 Tagen sind normal.

↑↑↑

Geburt

Neugeborenen- Bilder

Bei der Wurfgröße kann man mit 2-5 Jungen rechnen, selten mit mehr. Das Geburtsgewicht der Babys liegt zwischen 60-100 g, gelegentlich kommen auch etwas schwerere "Brummer" auf die Welt. Schwächere Tiere können Probleme machen und müssen dann ev. zugefüttert werden. Die Jungen sind Nestflüchter, das bedeutet, daß sie vollkommen entwickelt auf die Welt kommen und vom ersten Tag an Heu und Gemüse knabbern. Ihre Milchzähne verlieren sie bereits im Mutterleib und haben daher ein voll ausgebildetes Gebiss. Sie durchlaufen bei der Mutter einen Lernprozess, die ihnen genau zeigt, was sie fressen dürfen bzw. können. Mehr Babybilder können sie sehen, wenn Sie auf das Bild klicken.

Die Säugezeit beträgt 21-28 Tage, wobei die ersten 2-3 Tage durch Aufnahme der Kolostralmilch lebensnotwendig für die Babys sind. Babys, die untergewichtig auf die Welt kommen, deren Mutter das Kleine nicht annimmt oder stirbt, benötigen menschliche Hilfe, um zu überleben.

Das Absetzalter beträgt 5-8 Wochen, wobei aber bei männlichen Babys gewarnt werden muss. Frühreife Kerlchen können mit 3-4 Wochen bereits die Mutter oder Schwestern decken. Daher ist eine genaue Beobachtung (wiegender Balzschritt mit knatternden "brommselnden" Geräuschen) zu empfehlen und die sicherere Vorgansweise einzuschlagen, indem man die kleinen Böckchen mit ca. 4 Wochen von den weiblichen Tieren trennt und zu einem Altbock in die "Lehre" schickt.

Die Abgabe von Babies sollte auf keinen Fall unter einem Gewicht von 300 g erfolgen und auf keinen Fall unter 4 Wochen.

Wir wollen doch nur einmal Babys haben!

Dazu muß man sagen, daß mit jeder Trächtigkeit ein gewisses Risiko für das Muttertier verbunden ist. Auch wenn das Weibchen noch nicht zu alt (5 bis max. 12 Monate) und nicht zu schwer (max. 1100 g) ist, kann es zu Problemen in der Trächtigkeit und bei der Geburt (zu große oder quer liegende Jungtiere) kommen. Daher sollte man sich das Vermehren (siehe Definition "Zucht") sehr gut überlegen, besonders wenn Kinder an dem Meerschweinchen hängen. Sollten Sie sich dazu entschließen, ist es sicherlich ein eindrucksvolles Erlebnis die Kleinen aufwachsen zu sehen. Bitte überlegen Sie sich aber vorher, was mit den Babys geschehen soll.)

↑↑↑

Not- Meerschweinchen

suchen ein Zuhause... [mehr]

Spenden für Not- Meerschweinchen

werden dringend benötigt... [mehr]

letzte
Aktualisierung:

23.11.2013

Kontakt:

Adressen [mehr]

Listinus Toplisten
Listinus Toplisten