Zucht

Rund um Zucht und Nachwuchs

Hier finden Sie alles was die Zucht von Meerschweinchen betrifft, was Zucht bedeutet, was eine Trächtigkeitstoxikose ist, welche Züchter bekannt, welche Abgabetiere momentan aktuell sind und was für verschiedenen Rassen es gibt.

Natürlich sind die darin enthaltene Tipps auch für Meerschweinchenbesitzer wichtig, die ungeplanten Meerschweinchen Nachwuchs erwarten. Ursachen dafür können sein, dass:

Babies

Wer gerne Meerschweinchen züchten möchte, sollte sich das gut überlegen. Unter dem Begriff "züchten" versteht man die kontrollierte und geplante Verpaarung zweier ausgewählter Tiere. Man versteht darunter nicht die sinnlose Vermehrung von Tieren, bei der weder auf die Gesundheit, die passenden Rassen oder Vererbungsmerkmale geachtet und nur aufgrund finanzieller Aspekte oder aus "Spaß" gehandelt wird.

Als Züchter hat man sehr oft mit nicht unwesentlichen, finanziellen Belastungen zu rechnen, es kommt vor, dass Rückschläge in Kauf genommen werden müssen (Tod von Zuchttieren, Kaiserschnitt, Verlust ganzer Würfe etc.). Es gehört schon etwas mehr zum Züchten von Meerschweinchen, als nur die Verpaarung ! Man muss auch das "richtige G'spür" und eine ganze Menge Wissen haben, damit die Babys später gesund und munter in ihr neues zu Hause umziehen können oder auch zu tollen Ausstellungstieren heranwachsen.

Über folgende Dinge muß man sich im Klaren sein:

Bitte überlegen Sie - im Sinne der Tiere - gut, was Sie tun!!

Einfach zum Nachdenken:

Meerschweinchen gelten nach wie vor als "Wegwerftiere", sie sind billig in den Tierhandlungen zu erstehen, sterben sie, dann holt man sich eben schnell ein paar Neue. Sie als Züchter haben die Möglichkeit und vor allem die Aufgabe, meinungsbildend und regulierend einzugreifen. Sie müssen als gutes Beispiel vorangehen, denn nur so haben wir die Chance, das Image der Tiere zu heben. Viele Menschen sind absolut negativ gegen die Zucht eingestellt, sie sind der Meinung, dass es schon genug arme Tiere gibt und nicht extra noch welche gezüchtet werden sollen. Als Züchter wird man auch mit solchen Aussagen konfrontiert. Diese Meinung ist genauso legitim, wie die Freude vieler Meerschweinchenfreunde an den vielen schönen Rassen.

Also bitte nicht einfach drauflos züchten und sich denken, es wird schon alles werden! Vermehrer gibt es genug und die Tierheime und privaten Tiervermittlungen platzen aus allen Nähten !!!!

↑↑↑

Allgemeine Zuchtregeln

Babies

Zucht ist die planmäßige Vermehrung von Tieren unter dem Aspekt der Rassereinheit und Gesundheit. Es gibt einen österreichischen Rassestandard für Meerschweinchen (RÖK), der das Aussehen der Meerschweinchen in den einzelnen Rassen vorgibt. Das Ziel der Zucht sollte sein, dem Idealbild möglichst nahe zu kommen und das aber nicht nur mit einem Einzeltier (Zufall) sondern mit seiner gesamten Zuchtlinie. Daher ist es auf den Ausstellungen erwünscht, Zuchtgruppen (4-6 Tiere einer Rasse) zu präsentieren. Dennoch sollte dieses Bestreben nicht auf Kosten der Gesundheit und Lebenserwartung unserer Meerschweinchen (z.B. zu kurze Köpfe, Zahnfehler, missgebildete Krallen, schwache Knochen) gehen! Gute Richter helfen uns in der Überprüfung der Kriterien.

Hilfreich bei der Zucht, ist auch ein gewisses Maß an Wissen im Bereich der Vererbungslehre und Genetik.

↑↑↑

Not- Meerschweinchen

suchen ein Zuhause... [mehr]

Spenden für Not- Meerschweinchen

werden dringend benötigt... [mehr]

letzte
Aktualisierung:

23.11.2013

Kontakt:

Adressen [mehr]

Listinus Toplisten
Listinus Toplisten